Logo von aMStart

Aus Diagnose Multiple Sklerose wird MS-Community

Nach der MS-Diagnose fühlten wir uns ziemlich allein. Das Leben stand plötzlich auf dem Kopf. So viele Fragen, die auf einmal da waren. Bei bestehenden Organisationen haben wir nichts Passendes gefunden. Genau deshalb haben wir die aMStart Community aufgebaut.

Inzwischen ist daraus ein wunderschönes Zuhause für alle jungen Menschen mit MS geworden. Gemeinsam gestalten wir eine Zukunft, in der wir zusammen stark mit Multiple Sklerose sind.

3000+ Community-Mitglieder

Portrait von Anky, Mitglied der aMStart Community

95%

beobachten eine Stimmungsverbesserung nach einem 1:1 Gespräch bei aMStart

8/10

der Gesprächssuchenden standen ganz am Anfang ihrer Diagnose

99%

würden aMStart weiterempfehlen

Für ein resilientes Leben mit MS

Wir möchten Dich auffangen.
In unseren digitalen 1:1 Gesprächen triffst Du geschulte Gesprächspartner*innen – junge Menschen in Deinem Alter, die selbst mit MS leben. Sie können genau nachvollziehen, wie überwältigend die Diagnose Multiple Sklerose sein kann.

Wir schaffen mit Dir Stärke in Krisen.
Denn wir sind überzeugt: Jeder Mensch besitzt individuelle Resilienzstrategien. Du weißt, was richtig für Dich ist – und wir unterstützen Dich, genau das zu entdecken. Wir treffen keine Entscheidungen für Dich und geben keine rechtlichen oder medizinischen Ratschläge. Stattdessen schaffen wir einen Safe Space, in dem Du Dich aufgehoben fühlen kannst.

Wir reden mit Dir auf Augenhöhe.
Unsere Grundlage bilden eine intensive Reflektion unserer eigenen Erfahrungen mit der Diagnose MS, geteilte Werte und Verschwiegenheit. Mit Schulungen zu Kommunikationsmethoden unterstützen uns Psycholog*innen und medizinische Fachexpert*innen.

Unsere Unterstützer*innen

Logo der Hertie Stiftung
Logo des Uniklinikums Düsseldorf
Logo von Social Impact Stuttgart
Logo Hilfswerft
Logo Engagementpreis 2021
Logo von MS-Perspektive
Logo von aufeinander achten

Von der Umsetzerin zur Enablerin – Coming soon: Wir starten als Hub durch!

Ein innovatives Angebot aus eigener Erfahrung

Die Idee von aMStart entstand aus eigener Erfahrung mit der Diagnose MS. Wir haben selbst die Lücke gespürt, die ein digitales Angebot gezielt für junge Menschen füllen könnte – genau das, was wir damals gebraucht hätten. Heute sind wir hier, um Dir zu zeigen: Du bist nicht allein!

Eine MS-Diagnose wirft viele Fragen und Emotionen auf. Genau dafür schaffen wir digitale Räume. In diesen kannst Du Dich mit unseren erfahrenen Gesprächspartner*innen austauschen, die selbst mit MS leben und Deine Situation verstehen.

1

Der aMStart Hub ergänzt die Selbsthilfe

Obwohl die Diagnose Multiple Sklerose so einschneidend ist, suchen die wenigsten jungen Menschen klassische Selbsthilfeangebote auf. Die Folge? Gleichaltrige sind für junge Menschen schwer zu finden. Das Prinzip der Selbsthilfe hat sich über Jahrzehnte hinweg kaum geändert. Aber die Bedürfnisse junger Erwachsener haben sich verändert. Genau hier setzt aMStart an.

Wir ergänzen das Gesundheitswesen mit einem bedarfsorientierten Angebot für junge MS-Betroffene. Unsere Wirkungsmessung zeigt deutlich: Unsere digitalen 1:1 Gespräche helfen maßgeblich. Unser Wissen und unser aMStart-Modell teilen wir mit Selbsthilfeakteuren. Auch über die MS hinaus. So unterstützen wir Betroffene – und das gesamte Versorgungssystem.

2

Mit dem aMStart Hub die MS-Forschung vorantreiben

Die Perspektiven und Expertisen junger Menschen mit MS sollten mehr in repräsentative Studien einfließen – das spiegelt auch die hohe Nachfrage an Kooperationen von namhaften universitären Forschungseinrichtungen mit uns.

Je früher wir junge MS-Patient*innen mit der Wissenschaft verbinden, desto mehr können wir den Therapieerfolg für Multiple Sklerose vorantreiben. Genau deshalb sind wir das Bindeglied zwischen Wissenschaft und jungen MS-Patient*innen.

3

Unsere MS-Story

aMStart ist aus unserer eigenen Erfahrung nach der MS-Diagnose entstanden. Wir hatten auch 1000 Fragen und Sorgen im Kopf: Was bedeutet die MS-Diagnose für meine Zukunft? Wie wird mein MS-Verlauf sein? Wer hat schon Erfahrungen mit meinen MS-Symptomen gemacht? Das junge, digitale Gesprächsangebot, das wir uns gewünscht hätten, bieten wir jetzt selbst an. Du bist nicht allein – wir sind mit Dir aMStart!

Portrait von Jasmin Mir, Gründerin von aMStart

Das aMStart Team: Von Patient*innen für Patient*innen

Bei aMStart sprechen wir aus eigener Erfahrung. Wir begegnen Dir auf Augenhöhe, mit Empathie und einem echten Verständnis. Warum? Weil wir wissen, wie es ist, mit MS oder einer chronischen Erkrankung zu leben.

Portrait von Jasmin Mir, Gründerin von aMStart

Jasmin Mir

Gründerin & Geschäftsführerin

Jasmin ist Expertin für gesellschaftliche Innovation und Gründerin eines Startups mit Herz. Sie beschäftigt sich seit 2016 mit Social Entrepreneurship, Strategie-und Organisationsentwicklung, forschte zu Innovationslaboren und ist als Beraterin in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit tätig. Mit Anfang 20 erhielt sie die Diagnose Multiple Sklerose – und erinnert sich noch genau: Sie hätte sich direkt nach der Diagnose gewünscht, auf passende Unterstützung zurückgreifen zu können. So wurde die Idee hinter aMStart geboren! Ihre Mission: Ein zukunftsfähiges Unternehmen entwickeln, bei dem Mensch, Markt und Gesellschaft ihre Wirkung entfalten. Wenn Jasmin nicht gerade an Strategien für aMStart tüftelt oder andere von aMStart begeistert, kannst Du sie wahrscheinlich in einer Berliner Yoga-Klasse finden. Oder mit dem Rennrad auf der Suche nach dem besten Kaffee der Stadt. Jasmin – unsere Powerfrau bei aMStart!

Portrait von Miriam Olszok, Teammitglied bei aMStart

Miriam Olszok

Kommunikation & Content Creation

Miriam ist unser kreativer Kopf und verantwortlich für die Kommunikation bei aMStart. Seit August 2023 ist sie Teil des Teams und kümmert sich um sämtliche Aspekte der externen Kommunikation, damit möglichst viele Menschen von aMStart erfahren. Jasmin lernte sie kurz vor der Gründung kennen und war sofort von der Vision hinter aMStart begeistert – auch ohne selbst MS zu haben! Miriam arbeitete zuvor mal im gemeinnützigen Bereich, mal im journalistischen Bereich, ist eigentlich Geographin und für Ideen mit Herz sofort am Start. Wenn Miriam nicht gerade am Gestalten oder Planen ist, findet man sie vermutlich irgendwo singend im Wald spazieren oder vertieft in einem guten Buch. Miriam – unsere Kommunikationsexpertin bei aMStart!

Portrait von Franziska, Teammitglied und Vertriebsstrategin bei aMStart

Franziska Striedinger

Strategische Partnerschaften

Franziska ist unsere Vertriebsexpertin bei aMStart. Mit über 10 Jahren Erfahrung im Vertrieb für digitale Marketing-Lösungen eines internationalen Softwareunternehmens bringt sie ein tiefes Verständnis für erfolgreiche Kooperationen mit. Auch sie weiß, was es, mit der Diagnose MS zu leben: Nach ihrer eigenen MS-Diagnose, entwickelte sie eine tiefe Leidenschaft für Gesundheitsthemen. Zusätzlich zu ihrer Vertriebskompetenz ist Franziska IHK-zertifizierte Fachkraft für Stressmanagement und ausgebildete psychologische Beraterin. Seit 2022 ist sie ein integraler Bestandteil des Teams – erst ehrenamtlich als empathische Gesprächspartner*in, jetzt sogar hauptamtlich! Franziska – unsere Vertriebsexpertin mit Herz bei aMStart!

Porträt von Khalid Alsafwany, Teammitglied bei aMStart

Khalid Alsafwany

Technik

Khalid ist unser Techie und codet für sein Leben gern! Als Werkstudent im Cloud Management bei aMStart spielt er eine wichtige Rolle. Er stellt sicher, dass unsere technischen Prozesse und Matching-Algorithmen reibungslos für alle laufen und so zum Gesamterfolg unserer Projekte beitragen. Junge Menschen in ihrer Krise zu unterstützen – das findet er richtig gut. Egal, ob mit oder, wie er, ohne MS. Außerhalb der Arbeit trifft man Khalid seit seinem 8. Lebensjahr auf dem Basketballplatz an. Wenn er nicht gerade spielt, genießt er es zu kochen und hört dabei am liebsten Podcasts. Khalid – unser Technikheld bei aMStart!

Portrait von Julia, Teammitglied und Bloggerin bei aMStart

Julia Bierenfeld

Blog

Das ist Julia: Wissbegierig und mit einem großen Aufklärungsdrang über das Leben mit MS. Seit Oktober 2023 ist sie als Bloggerin bei aMStart dabei. Zuvor hatte sie selbst einen MS-Blog, der ihr den Weg in die Selbstständigkeit ebnete. Mit hilfreichen Informationen und Tipps möchte sie jungen Menschen Mut machen, ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten. aMStart hätte Julia sich sehnlichst bei ihrer eigenen MS-Diagnose gewünscht! Wenn Julia nicht als Coachin arbeitet oder für aMStart schreibt, findet man sie wahrscheinlich beim Backen – am liebsten vegan und ohne Zucker. Meditation ist zu ihrer täglichen Routine geworden und hilft ihr dabei, sich zu fokussieren und zu erden. Julia – unsere Bloggerin mit der flotten Schreibfeder bei aMStart!

Pauline Gieseler

Podcast

Pauline, unsere Podcast-Hostin von aMOhr, ist eine (zukünftige) Absolventin des Master-Studiengangs Digital Health. Sie hat eine große Leidenschaft für die Schnittstelle zwischen Technologie und Gesundheitswesen. Seit der Gründung von aMStart hat sie sich für den grafischen Auftritt des Unternehmens eingesetzt, und ihre kreative Vision hat unser Branding maßgeblich geprägt. Als Medizininformatikerin bringt Pauline ein besonderes Verständnis für die Herausforderungen und Möglichkeiten im Gesundheitssektor mit. Doch sie ist weit mehr als das – sie ist auch eine Graphic Recorderin, die komplexe Ideen und Konzepte in visuelle Geschichten verwandeln kann. Während ihres Studiums sammelte Pauline wertvolle Erfahrungen in verschiedenen Startups und Gesundheitsinitiativen, was ihren Blick auf die Branche weiter schärfte. Ihre Vielseitigkeit und Innovationskraft machen sie zu einer Bereicherung für unser Team.

Eine ganze MS-Community mit Dir aMStart

Die aMStart Community ist für Dich da! Hinter aMStart stehen vielfältige und empathische Persönlichkeiten. Unsere geschulten Gesprächspartner*innen wissen ganz genau, was es heißt, sich durch ein Leben mit Multipler Sklerose zu navigieren.

Bei aMStart findest Du in einem digitalen Einzelgespräch einen kleinen Ankerpunkt:

Wir begleiten Dich auf dem Weg in diese neue Lebenssituation mit MS.

950+

Menschen ins Gespräch gebracht

97%

waren sehr zufrieden mit ihrem 1:1 Gespräch

40+

geschulte Gesprächspartner*innen in ganz Deutschland

Portrait von Holali, Mitglied der aMStart Commmunity

Möchtest Du Gesprächspartner*in werden?

Du hast mindestens 2 Jahre Erfahrung mit der Diagnose MS oder als Angehörige*r? Du bist ungefähr zwischen 20 und 40 Jahre jung? Du möchtest Deine Erfahrungen mit Multiple Sklerose mit anderen jungen Erwachsenen teilen und kannst gut zuhören? Dann sei als Gesprächspartner*in bei aMStart dabei. Wir freuen uns auf Dich!!

Stimmen aus der Community

“Die Diagnose MS bei meinem Partner wirft bei uns viele Fragen auf. Wir sind beide nie einer Selbsthilfegruppe beigetreten, weil das Gruppenformat und die scheinbaren Verpflichtungen dahinter uns bisher immer ein bisschen abgeschreckt haben. Über aMStart hatte ich ein Gespräch mit einer Angehörigen und habe eine einfache Alternative gefunden, mich trotzdem der Diagnose zu stellen und Kraft zu tanken.“

“Die Diagnose MS bei meinem Partner wirft bei uns viele Fragen auf. Wir sind beide nie einer Selbsthilfegruppe beigetreten, weil das Gruppenformat und die scheinbaren Verpflichtungen dahinter uns bisher immer ein bisschen abgeschreckt haben. Über aMStart hatte ich ein Gespräch mit einer Angehörigen und habe eine einfache Alternative gefunden, mich trotzdem der Diagnose zu stellen und Kraft zu tanken.“

Deniz

Angehörige seit 2023

Deniz

Angehörige seit 2023

„Ich habe mit meinem Account auf Instagram als @msninjaaa angefangen, weil ich mich alleine gefühlt habe mit der MS und jetzt bin ich Teil einer großen digitalen internationalen Community und bin so dankbar! Ich unterstütze aMStart, weil ich es als große Bereicherung in der MS-Community sehe!“

„Ich habe mit meinem Account auf Instagram als @msninjaaa angefangen, weil ich mich alleine gefühlt habe mit der MS und jetzt bin ich Teil einer großen digitalen internationalen Community und bin so dankbar! Ich unterstütze aMStart, weil ich es als große Bereicherung in der MS-Community sehe!“

@msninjaaa

Influencerin & Mutmacherin

@msninjaaa

Influencerin & Mutmacherin

“Das 1:1 Gespräch war super wertvoll für mich. Einfach mal Tipps und Erfahrungen von Betroffenen erfahren und zu hören, dass man ein „normales“ Leben führen kann, tat gut!”

“Das 1:1 Gespräch war super wertvoll für mich. Einfach mal Tipps und Erfahrungen von Betroffenen erfahren und zu hören, dass man ein „normales“ Leben führen kann, tat gut!”

Sandra

Diagnose seit 2022

Sandra

Diagnose seit 2022

„Patient*innenverständliche wissenschaftliche Evidenz, ärztliche Erfahrung sowie Erfahrungen anderer Patient*innen sind die Schlüsselwegweiser zu einem selbstbestimmten Umgang mit MS. AMStart als Patient*innen-Community an der digitalen Basis ohne Funktionäre entwickelt sich aktuell als eine neue Leuchtboje im MS-Gewässer voller Untiefen.“

„Patient*innenverständliche wissenschaftliche Evidenz, ärztliche Erfahrung sowie Erfahrungen anderer Patient*innen sind die Schlüsselwegweiser zu einem selbstbestimmten Umgang mit MS. AMStart als Patient*innen-Community an der digitalen Basis ohne Funktionäre entwickelt sich aktuell als eine neue Leuchtboje im MS-Gewässer voller Untiefen.“

Professor Dr. med. Christoph Heesen

Leiter der MS-Ambulanz am Uniklinikum Hamburg-Eppendorf

Professor Dr. med. Christoph Heesen

Leiter der MS-Ambulanz am Uniklinikum Hamburg-Eppendorf

„Bei einem Gespräch bei aMStart begegnen wir uns auf Augenhöhe und sprechen über unsere Erfahrungen, um gemeinsam neue Perspektiven zu eröffnen.“

„Bei einem Gespräch bei aMStart begegnen wir uns auf Augenhöhe und sprechen über unsere Erfahrungen, um gemeinsam neue Perspektiven zu eröffnen.“

Dana

Gesprächspartnerin bei aMStart

Dana

Gesprächspartnerin bei aMStart

„Ich bin Gesprächspartnerin geworden, weil ich mir vor 12 Jahren gewünscht hätte, dass mir jemand in meinem Alter mit MS sagt, dass das Leben nicht vorbei ist. Das Leben mit MS kann trotzdem ein schönes sein & das möchte ich weitergeben ebenso wie meine Erfahrungen seit Diagnosestellung.“

„Ich bin Gesprächspartnerin geworden, weil ich mir vor 12 Jahren gewünscht hätte, dass mir jemand in meinem Alter mit MS sagt, dass das Leben nicht vorbei ist. Das Leben mit MS kann trotzdem ein schönes sein & das möchte ich weitergeben ebenso wie meine Erfahrungen seit Diagnosestellung.“

Valerie

Gesprächspartnerin bei aMStart

Valerie

Gesprächspartnerin bei aMStart

„Mit der MS-Diagnose kamen auch zeitgleich viele Fragen auf, die mich und meinen gesamten Lebensalltag betreffen. Dank aMStart habe ich hierfür einen tollen Gesprächspartner gefunden. Als Familienpapa bin ich zusätzlich dankbar für die flexiblen Zeitfenster. So können die Gespräche stattfinden wenn es am besten passt :)“

„Mit der MS-Diagnose kamen auch zeitgleich viele Fragen auf, die mich und meinen gesamten Lebensalltag betreffen. Dank aMStart habe ich hierfür einen tollen Gesprächspartner gefunden. Als Familienpapa bin ich zusätzlich dankbar für die flexiblen Zeitfenster. So können die Gespräche stattfinden wenn es am besten passt :)“

Jens

MS-Diagnose seit 2022

Jens

MS-Diagnose seit 2022

„Trotz Multipler Sklerose geht das Leben weiter. Mit aMStart habe ich es zum Master geschafft!“

„Trotz Multipler Sklerose geht das Leben weiter. Mit aMStart habe ich es zum Master geschafft!“

Maximilian

Gesprächspartner bei aMStart

Maximilian

Gesprächspartner bei aMStart

Bei aMStart glauben wir an Gemeinschaft. An das Miteinander. Wir sind Dein Safe Space, egal, ob Du Informationen suchst, über Memes lachen willst oder Erfahrungsaustausch über MS wünschst.

Besuch uns auf @gemeinsam_amstart bei Instagram und werde Teil unserer starken Community!

aMStart als Gesprächspartner*in.

1. Termin aussuchen

2. Call buchen

3. Persönlich sprechen

Damit Du Dich nicht alleine durch den medizinischen Dschungel kämpfen musst, informieren wir Dich in unserem Verteiler über unsere nächsten medizinischen Seminare mit führenden Neurolog*innen. Außerdem erfährst Du über aktuelle MS-Studien, in denen Deine Expertise gefragt ist! Trag’ Dich ein für alles Wissenswerte rund um Deine Gesundheitskompetenz.

Newsletter-Anmeldung

Durch die Anmeldung zu unserem Newsletter erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.